Pflanzenkläranlagen bei stark schwankenden Abwassermengen und Schmutzfrachten

Viele unserer landwirtschaftlichen Kunden passen mit ihrem Abwasseraufkommen nicht in die Norm „Kleinkläranlage“. Die gängige Auslegung für 4, 6, 8, 12 … EW gilt nur, wenn die Produktion im Betrieb ruht.

Bei einem Weinbaubetrieb fallen große und stark verschmutzte Abwassermengen im Herbst an. Bei Spargel- und Erdbeerproduzenten im Frühjahr, wenn zahlreiche Erntehelfer auf dem Betrieb leben. Vergleichbar ist die Situation bei Ausflugslokalen oder Campingplatzbetreibern, die in den Sommermonaten ihre Abwasserspitzen haben. Bei Betrieben mit Hofkäserei oder Hofschlachtung schwanken sowohl die Mengen, als auch die Schmutzfrachten.

Sprechen Sie uns an:

  • Wenn Sie an wirtschaftlich sinnvollen und nachhaltigen Lösungen interessiert sind.
  • Wenn Ihre technische Kläranlage die Ablaufwerte nicht hält oder durch hohe Betriebskosten Ihr Budget belastet
  • Wenn Sie Ihre Produktionskapazitäten vergrößern und Ihnen zur Baugenehmigung die wasserrechtliche Erlaubnis fehlt.

Wir finden wirtschaftlich sinnvolle, wartungsarme und langlebige Lösungen!

Auf dem Schwendehof im Hochschwarzwald wird jede Woche Joghurt, Quark und Frischkäse handwerklich hergestellt. Die Abwassermenge und die Schmutzfracht schwanken in Abhängigkeit von der Produktion. Aufgrund der Hanglage war es möglich einen vertikal durchströmten Bodenfilter zu bauen, der im Freigefälle mit einem Schwallbeschicker funktioniert.

https://www.schwendehof.de/

Auf dem Nußlocher Ziegenkäsehof werden täglich ca. 100 Ziegen gemolken und pro Jahr etwa 60.000 Liter Milch in der Hofkäserei verarbeitet. Die liebevoll hergestellten Produkte werden im eigenen Hofladen verkauft. Das Käsereiabwasser plus dem häuslichen Abwasser werden seit dem Jahr 2000 in einem vertikal durchströmten Bodenfilter gereinigt.

https://www.ziegenkaesehof.de/

Auf dem Hof der Familie Benz in Darmstadt Arheilgen wird Obst und Gemüse produziert und auf regionalen Märkten, sowie auf dem Hofladen verkauft. Spargelwäsche und Erntehelfer führen saisonal zu extrem schwankenden Abwassermengen. Seit 2017 wird dieses in einer speziell dafür ausgelegten Pflanzenkläranlage gereinigt.

http://www.bauernladen-benz.de/

Seit 1998 reinigt unsere Anlage die Abwässer auf dem Hof der Familie Reuhl in Münzenberg-Gambach. Die Abwassermenge steigt mit Beginn der Erdbeer- und Spargelsaison von 2.000 auf über 2o.000 Liter/Tag. In dieser Situation ist es notwendig die Bandbreite des Filterverhaltens genau einschätzen zu können, um für den Betrieb eine wirtschaftliche und funktionelle Lösung zu finden.

https://www.wetterauer-fruechtchen.de/

Die Gaststätte „Vesperstube Unterkrummenhof“ liegt im Naturpark Südschwarzwald an den Ufern des Schluchsee. Die Abwassermengen schwanken mit der Jahreszeit, dem Wochentag und dem Wetter. Es ist uns gelungen eine komplett stromlos betriebene Anlage zu installieren, die die strengen Grenzwerte zu jeder Jahreszeit einhält.

http://www.unterkrummenhof.info/

Auf dem Beilsteiner Steinberg liegt das Weingut Amalienhof, das mit seiner Gastronomie ein ausgeklügeltes Konzept für Feiern von Familien und Unternehmen bietet. Das Abwasser fällt meist am Wochenende an und wird seit 2005 naturnah gereinigt. Gebaut wurde eine zweistufige Anlage mit Rohschlammvererdung und horizontal durchströmtem Bodenfilter.

https://www.weingut-amalienhof.de

Oberflächenwasser von landwirtschaftlichen Betrieben oder Biogasanlagen

Unsere individuell geplanten Teich- / Bodenfilteranlagen werden zur Reinigung von verschmutztem Oberflächenwasser eingesetzt. Unsere Kunden sind Betreiber von Biogasanlagen, Recyclinghöfe, Kompostwerke und große Milchviehbetriebe. Überall dort fällt niederschlagsabhängig auch mehr oder weniger stark verschmutztes Oberflächenwasser von den Lager-, Fahr-, Lauf- und Silageflächen an. Für eine Ableitung in ein Gewässer oder in den Untergrund ist das Wasser zu verschmutzt. Der Betreiber hat die Möglichkeit die Wassermengen in großen Behältern zu sammeln und regelmäßig auf eigenen Flächen auszufahren oder er reinigt das Wasser soweit, dass es bedenkenlos in einen Vorfluter abgeleitet werden kann.

Eine Teich- / Bodenfilteranlage reinigt das verschmutzte Oberflächenwasser bis zur Einleitfähigkeit. Es lohnt sich die Investitionen betriebswirtschaftlich zu vergleichen. Für den Bau der Kläranlage ist immer ein wasserrechtliches Genehmigungsverfahren notwendig.

Sprechen Sie uns an! Wir erstellen Ihnen kostenfrei eine erste Dimensionierung inklusive Kostenschätzung. Im Auftragsfall erarbeiten wir die Planungsunterlagen und betreuen das Genehmigungsverfahren. Der Bau der Anlage erfolgt in der Regel in Eigenleistung. Die Bauleitung und spezielle Montagearbeiten werden von unseren Mitarbeitern durchgeführt.

Biogasanlage in Bad Rappenau 2009: Bau und Inbetriebnahmen der Pflanzenkläranlage zur Reinigung von verschmutztem Oberflächenwasser der Fahrflächen.

Die Kläranlage zur Reinigung des verschmutzten Oberflächenwassers besteht aus einem Speicherteich, einer Pumpe, dem bepflanzten Bodenfilter und einer Versickerungsmulde.

Der Milchviehbetrieb von Jörg Zimmermann in Bad Rappenau mit Biogasanlage und den großen Fahrsiloflächen, daneben die Teich- / Bodenfilteranlage zur Reinigung der Oberflächenwässer, Inbetriebnahme 2009.

Auf Fahrwegen und Silos von Biogasanlagen und Kompostwerken fallen hochbelastete Oberflächenwässer an, die i.d.R. gesammelt und auf landwirtschaftlichen Flächen ausgebracht werden müssen. Als Alternative zum Bau von teuren Lagerbehältern hat die Ingenieurgesellschaft Janisch & Schulz mbH ein naturnahes Verfahren entwickelt um verschmutztes Niederschlagswasser bis zur Einleitfähigkeit in den Vorfluter oder den Untergrund zu reinigen.

Hochkonzentrierter Sickersaft aus der Maissilage mit einem CSB > 11.000 mg/l muss in den Fermenter der Biogasanlage geleitet werden. Sobald die Silage abgeräumt wird, sollte das Oberflächenwasser in die Teich- / Bodenfilteranlage geleitet werden. Daher sind unter dem Fahrsilo Entwässerungsleitungen einzuplanen, die abhängig von der Beladung in zwei Richtungen entwässern.

Rötlich: Hochkonzentrierter Sickersaft aus der Maissilage, dieser sollte separat gesammelt oder in die Biogasanlage eingeleitet werden.
Grünlich: Verschmutztes Oberflächenwasser, das in unserer Teich- / Bodenfilteranlage gereinigt werden kann.

Kompostanlage Frank in Kraichtal-Neuenbürg. In Abhängigkeit von den Regenmengen fällt auf dem Kompostwerk verschmutztes Niederschlagswasser an. Es wird in einem Absetzbecken vorgeklärt und anschließend in einer Pflanzenkläranlage biologisch gereinigt.

http://frank-kompost.de/

https://www.hofgut-eichigt.de/
Die Hofgut Eichigt GmbH im Vogtland wird von dem Naturkostgroßhändler Dennree betrieben und ist als Bio-Betrieb offiziell anerkannt. Im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen der ehemaligen Agrofarm 2000 wurde die Ingenieurgesellschaft Janisch & Schulz mbH beauftragt eine Planung für die Behandlung der Oberflächenabwässer zu erstellen. Gemeinsam mit dem Gutachter Oliver Baeder-Bederski wurden die Genehmigungsunterlagen für die wasserrechtliche Erlaubnis erstellt.